Eilmeldung

Eilmeldung

Produktprobleme bescheren Apple 19 Milliarden Euro Wertverlust

Sie lesen gerade:

Produktprobleme bescheren Apple 19 Milliarden Euro Wertverlust

Schriftgrösse Aa Aa

Das Erscheinen eines neuen Telefons erwarten Fans des Apfelherstellers aus Kalifornien wie andere das Konzert eines Popstars. So auch heute in Russland – und das, obwohl der Verkaufstart des neuen Apple iPhone diesmal gleich von zwei Problemen überschattet wird.

“Ich freue mich darauf, dass es sich in meiner Hosentasche verbiegt. Bis morgen hat es dann eine ergonomischere Form”, so ein russischer Kunde augenzwinkernd. Denn vielen Kunden passiert offenbar unweigerlich, was der Autor eines inzwischen viralen Internetvideos mit den Händen ausprobiert: Das Gerät kann auf Höhe der Lautstärketaster einen Knick bekommen.

Außerdem erwies sich ein jüngst ausgegebens Update für das mobile Betriebssystem iOS als echter Rückschritt: Viele der neuen Telefone funkten danach gar nicht mehr. Sehr viele, denn innerhalb von drei Tagen will Apple 10 Millionen davon verkauft haben.

All das bringt Apple derzeit einiges an Spott ein und belastet auch den Börsenwert: Vier Prozent verlor die Apple-Aktie jüngst – wegen des hohen Firmenwerts entspricht das rund 19 Milliarden Euro.