Eilmeldung

Eilmeldung

Solidaritätskundgebung der französischen Moslems

Sie lesen gerade:

Solidaritätskundgebung der französischen Moslems

Schriftgrösse Aa Aa

Mehrere hundert Menschen haben vor der Großen Moschee in Paris ihre Solidarität mit dem von Dschihadisten in Algerien ermordeten französischen Bergführer demonstriert. Der Rat der französischen Moslems hatte zu der Kundgebung aufgerufen.

“Wenn man sieht, wie diese Irren Menschen köpfen, ist man natürlich dagegen. Wir können nicht stumm bleiben. Wir sind betroffen, egal ob wir Franzosen sind oder einer anderen Religion angehören (sic!). Ich meine, es geht nicht nur um Moslems. Es geht um die Menschheit. Wir können das nicht akzeptieren. Das ist barbarisch”, meint die Pariserin Zained Ouennoughi und Mitbürger Nourredine Boudoukha findet: “Ich bin hier, weil ich zeigen will, dass ich gegen das bin, was in Algerien passiert ist. Denn das ist keine muslimische Handlung, das kann ich Ihnen versichern. Das sind keine wahren Moslems, das sind Banditen, die nur Geld machen wollen. Es ist ein barbarischer Akt, den alle Algerier verdammen”.

Als Zeichen der nationalen Trauer wurden an allen französischen Rathäusern die Flaggen auf halbmast gesetzt. Präsident Hollande ordnete darüber hinaus eine Verschärfung der Sicherheitsmaßnahmen an öffentlichen Orten und in den Verkehrseinrichtungen an.