Eilmeldung

Eilmeldung

Japan: Dutzende Tote bei Vulkanausbruch

Sie lesen gerade:

Japan: Dutzende Tote bei Vulkanausbruch

Schriftgrösse Aa Aa

Bei dem plötzlichen Ausbruch des japanischen Vulkans Ontakesan könnten Dutzende Menschen ums Leben gekommen sein. Wie japanische Medien berichten, seien bei rund 30 Menschen, die am Gipfel kollabierten, Herz- und Atemstillstände festgestellt worden. Etwa 40 weitere Menschen hätten teils schwere Verletzungen erlitten.

Rund 250 Bergwanderer hatten sich am Samstag nahe dem Gipfel des Ontakesan etwa 100 Kilometer nordöstlich von Nagano aufgehalten, als dieser plötzlich ausgebrochen war. Einige von ihnen konnten noch am selben Tag aus eigener Kraft heruntersteigen. Wegen der Gefahr weiterer Eruptionen mussten jedoch rund 40 Bergsteiger, darunter auch Verletzte, die Nacht auf Hütten verbringen.

Dieser herabsteigende Mann berichtet: “Das vulkanische Gestein ging auf uns nieder wie Hagel. Wir konnten nicht mehr atmen, sahen nichts mehr und hielten uns Tücher vors Gesicht.” Tokio hat Hubschrauber zur Bergung der Wanderer in das Katastrophengebiet geschickt. Etwa 550 Helfer sind an dem unter Wanderern beliebten Vulkan im Einsatz. Ihre Arbeit wird jedoch von starken Schwefelschwaden behindert.