Eilmeldung

Eilmeldung

Demonstration für freie Wahlen in Hongkong wird fortgesetzt

Sie lesen gerade:

Demonstration für freie Wahlen in Hongkong wird fortgesetzt

Schriftgrösse Aa Aa

In Hongkong blockieren Aktivisten der Occupy-Central-Bewegung weiter den Finanzdistrikt. Tausende Demonstranten besetzen auch zum Start der neuen Arbeitswoche Hauptverkehrsadern. Der Bus- und Bahnverkehr musste teilweise ausgesetzt werden. In der Nacht ging die Polizei mit Tränengas, Schlagstöcken und Pfefferspray vor. Sie konnte die Massen jedoch nicht auflösen. Laut Polizeiangaben wurden 38 Menschen verletzt.

Chan Kin-man, ein Anführer der Bewegung, meint: “Das sind sehr ernste Vorfälle, besonders wegen des Tränengases. Wir müssen uns hinsetzen und überdenken, was passiert ist. Ich nehme an, es ist an der Zeit die Regierung zu bitten, zurückzutreten. Ich meine dass C.Y. Leung zurücktreten sollte. “

Laut Angaben der Organisatoren nehmen rund 80.000 Menschen an den Protesten teil. Die Demonstranten fordern mehr Demokratie. Hintergrund ist eine Wahlreform: Peking hatte damit zwar für 2017 direkte Wahlen, aber keine freie Nominierung der Kandidaten erlaubt. Regierungskritikern wird damit eine Kandidatur unmöglich gemacht.