Eilmeldung

Eilmeldung

Britische Luftwaffe bombardiert erstmals Dschihadisten

Sie lesen gerade:

Britische Luftwaffe bombardiert erstmals Dschihadisten

Schriftgrösse Aa Aa

Die britische Royal Air Force hat in den Kampf gegen die Dschihadisten vom Islamischen Staat eingegriffen. Zwei Tornados starteten am Dienstagmorgen vom britischen Fliegerhorst Akrotiri auf Zypern in Richtung Irak. Sie flogen Angriffe auf IS-Stellungen in der Gegend von Rabia. Ziel seien schwere Waffen gewesen, die eine Gefahr für kurdische Einheiten gewesen seien, erklärte Verteidigungsminister Michael Fallon. Die Tornados seien nach dem Einsatz sicher zu ihrer Basis zurückgekehrt. Der Einsatz sei erfolgreich verlaufen.

Das britische Parlament hatte am Freitag mit einer Mehrheit von 524 zu 43 Stimmen entschieden, sich an der US-Luftoffensive gegen die Dschihadisten im Irak zu beteiligen. Seither hat die Royal Air Force bereits sieben Kampfeinsätze geflogen, allerdings ohne Waffen einzusetzen.