Eilmeldung

Eilmeldung

Champions League: Basel, Dortmund und Leverkusen wollen punkten

Sie lesen gerade:

Champions League: Basel, Dortmund und Leverkusen wollen punkten

Schriftgrösse Aa Aa

Die Auftaktniederlage gegen Olympiakos Piräus (2:3) hat den Anhängern von Atletico Madrid überhaupt nicht geschmeckt. Und am zweiten Spieltag der Champions League wird die Aufgabe für den spanischen Meister nicht kleiner. Denn es wartet Juventus Turin, also der italienische Titelträger.

Madrids Trainer Diego Simeone meint: “Juventus ist immer sehr stark. Das ist einer der Gegner, die kaum Fehler machen, sehr offensivstark, im Mittelfeld gut besetzt sind und schnelle, technisch versierte Verteidiger haben. Sie werden uns zwingen, auf hohem Niveau zu spielen.”

Für Juventus hätte die aktuelle Saison bisher nicht besser verlaufen können. In der Serie A ist man ungeschlagener Tabellenführer – und auch auf internationalem Parkett ist die Weste blütenweiß. Gegen Malmö FF gewann Juve am ersten Spieltag mit 2:0. Vor allem der Argentinier Carlos Tevez ist in Bestform. Am Samstag gegen Bergamo traf er zweimal – wie auch schon gegen Malmö.

Der FC Basel will es in Gruppe B nach dem Debakel gegen Real Madrid (1:5) nun besser machen, der FCB empfängt den FC Liverpool im St.-Jakob-Park. Titelverteidiger Real trifft auf Ludogorez Rasgrad.

In Gruppe C heißt Bayer Leverkusens Aufgabe Benfica Lissabon. Zudem treffen die beiden Sieger des ersten Spieltages, St. Petersburg und Monaco, aufeinander.

In der Bundesliga lief es für Borussia Dortmund zuletzt gar nicht, die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp will gegen Anderlecht deshalb am liebsten an die Leistung gegen Arsenal (2:0) anknüpfen.