Eilmeldung

Eilmeldung

Jean Paul Gaultiers letzte Show

Sie lesen gerade:

Jean Paul Gaultiers letzte Show

Schriftgrösse Aa Aa

Mit Glitzer, Glamour und einer bunten Show verabschiedete sich Jean Paul Gaultier vom Pariser Prêt-à-porter-Laufsteg. Endgültig! Der Kultdesigner und einstige Bad Boy will sich künftig auf die maßgeschneiderte Haute Couture und das Geschäft mit Parfüms konzentrieren.

Für seinen letzten Auftritt zog der Maestro alle Register und lud zur "Miss Jean-Paul Gaultier Wahl" 2014 in das historische Kino “Le Grand Rex”.

Die Models erschienen in Gruppen – als “Miss Fußballerfrau” in
Glitzerjeans, “Miss Smoking” im Cocktailkleid oder “Miss Lucha Libre”, als maskierte mexikanische Showcatcherinnen.

Auf Laufsteg: Showstars, Schauspielerinnen und Topmodels aller Altersklassen. Im Publikum: viele langjährige Fans, Stars und Designer-Kollegen.

Seiner Zunft wird der humorvolle Schneider künftig fehlen. Seine Entscheidung begründete der 62-Jährige folgendermaßen.

Jean Paul Gaultier: “38 Jahre Prêt-à-porter, das sind eine Menge Kleider, es gibt wahrscheinlich gar nicht genug Leute, um sie zu tragen. Überlassen wir der jungen Generation das Ruder!”

Vivienne Westwood

Mit 73 Jahren zählt Vivienne Westwood wohl nicht zu den Jungdesignern, aber an Rücktritt denkt die Queen of Punk noch lange nicht. Der Beweis: die neue Gold Label Kollektion für Frühjahr und Sommer 2015. Fürstliche Garderoben, opulente Stoffe und – Exzentrik muss sein – Strohkörbe als Hüte auf dem Kopf.

Westwood hat schon immer gern im Archiv der Modegeschichte gestöbert. Die aktuellen Entwürfe erinnern an Prinzessinnen und Piraten, an die höfische Porträtmalerei des 18. Jahrhunderts.

Am Ende gab es für die Mode-Queen Vivienne Westwood einen Blätter-Strauß und Küsschen von Ehemann Andreas Kronthaler.