Eilmeldung

Eilmeldung

Verunglückter spanischer Höhlenforscher aus der Tiefe gerettet

Sie lesen gerade:

Verunglückter spanischer Höhlenforscher aus der Tiefe gerettet

Schriftgrösse Aa Aa

Ein spanischer Höhlenforscher ist nach fast zwei Wochen unter Tage gerettet worden.

Das Unglück hatte sich am 18. September in Peru ereignet, in vierhundert Meter Tiefe und über zwei Kilometer entfernt vom Höhlenausgang.

Der 44-jährige Cecilio López-Tercero war dort über mehrere Meter abgestürzt und verletzte sich offenbar an zwei Lendenwirbeln.

Seitdem versuchten Retter aus Peru, Frankreich und Spanien, ihn nach und nach aus der Höhle wieder herauszuholen.

Mediziner beschrieben López-Terceros Zustand nach der Rettung als schwach, aber stabil.

Er wurde erst in die Provinzhauptstadt Chachapoyas geflogen, dann zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus in der Hauptstadt Lima.