Eilmeldung

Eilmeldung

Rabatz um Mario Draghi und den Verwaltungschef von Hongkong

Sie lesen gerade:

Rabatz um Mario Draghi und den Verwaltungschef von Hongkong

Schriftgrösse Aa Aa

Schlechte Nachrichten für Mario Draghi, als die Europäische Zentralbank gerade bei ihrer geldpolitischen Sitzung zusammensaß.

Die Inflation in der Eurozone geht weiter zurück. Und je geringer sie wird – desto größer das Fragezeichen der Märkte, was die EZB sonst noch tun könnte. Mario Dragh, der in Italien nicht gerade den herzlichsten Empfang bekam, reagierte.

Außerdem hat die Europäische Union Irland bezichtigt, multinationalen Unternehmen durch geringere Steuern illegale staatlichen Beihilfen zukommen zu lassen.

Auch andere Länder hätten die Regeln gebrochen, um Investitionen und Arbeitsplätze anzulocken. Auf der Firmenliste: unter anderem Apple und Fiat.

Unruhen zwangen Einzelhändler in Hongkong, ihre Läden während einer Feiertags-Woche zu schließen. Welche Geschäfte blühen, wenn protestiert wird?

All das in der aktuellen Ausgabe von Business Weekly.