Eilmeldung

Eilmeldung

USA und Frankreich diskutieren Vorgehen gegen Dschihadisten

Sie lesen gerade:

USA und Frankreich diskutieren Vorgehen gegen Dschihadisten

Schriftgrösse Aa Aa

US-Verteidigungsminister Jack Hagel hat in Washington mit seinem französischen Amtskollegen Jean-Yves LeDrian über eine gemeinsame Strategie gegen dschihadistische Gruppen im Irak und Syrien gesprochen. Hagel begrüßte die Entscheidung der Türkei sich der Koalition anzuschließen.

“Wir haben ein mögliches französisches Eingreifen in Syrien diskutiert. ISIL bedroht uns alle und nicht nur gewisse Staaten”, erklärte Hagel.

Frankreich war das erste europäische Land, das sich an den US-Luftangriffen im Irak beteiligt hat. Nun stellt sich die Frage, ob Frankreich sich auch an den Luftangriffen auf Ziele in Syrien beteiligen soll.

“Die Frankreich interveniert zur Unterstützung der irakischen Behörden, die es gemäß Artikel 51 der Vereinten Nationen dazu aufgefordert haben. Und es ist da auf der Grundlage dieses Antrags”, sagte LeDrian.

“Das Treffen hat erneut klargemacht, dass Paris der engste Verbündete Washingtons im Kampf gegen die Dschihadisten ist. Beide Regierungen scheinen Schwierigkeiten zu haben, zusätzliche militärische Unterstützung in der Region zu bekommen und die Leistung der irakischen Streitkräfte ist enttäuschend”, meint der euronews-Korrespondent in Washington.