Eilmeldung

Eilmeldung

Ebola in Dallas: Zehn Menschen isoliert

Sie lesen gerade:

Ebola in Dallas: Zehn Menschen isoliert

Schriftgrösse Aa Aa

In Dallas, im US-Bundesstaat Texas, ist die Quarantäne für zehn Personen verschärft worden. Sie wurden an einem geheimgehaltenen Ort isoliert. Die zehn hatten Kontakt zu dem an Ebola erkrankten Liberianer und gelten als am stärksten infektionsgefährdet. Ursprünglich war vermutet worden, dass der Liberianer Kontakt zu 100 Personen hatte. Sie alle stehen freiwillig unter Quarantäne. Bislang wurde bei keinem der Gefährdeten Ebola diagnostiziert. 50 der ursprünglich 100 Personen werden drei Wochen lang weiter beobachtet. So lange dauert die Inkubationszeit.

Am Montagmorgen soll ein sechster Ebola-Patient soll zur Behandlung in die USA kommen. Der Patient wird im Nebraska Medical Center in Omaha behandelt werden.

Weiterführender Link

Lokalfernsehsender

KTVT Dallas - Fort Worth: CDC Identifies 10 People As High Risk From Dallas Ebola Case

Lesen sie auch

Was Sie über das Ebola-Virus wissen sollten