Eilmeldung

Eilmeldung

Angst um Formel-1-Piloten: Franzose Bianchi schwer verletzt

Sie lesen gerade:

Angst um Formel-1-Piloten: Franzose Bianchi schwer verletzt

Schriftgrösse Aa Aa

Schwerer Unfall bei der Formel 1 in Japan: Der Franzose Jules Bianchi (25) ist mit seinem Marussia beim Regen-Rennen in Suzuka in ein Bergungsfahrzeug gekracht. Die Bilder vom Unfall wurden nicht ausgestrahlt. Der Formel-1-Pilot aus Nizza wird nach Angaben seines Vaters zur Zeit in einem Krankenhaus in Suzuka operiert. Er war bewusstlos ins Hospital transportiert worden. Der Hubschrauber konnte wegen des schlechten Wetters nicht eingesetzt werden.

Der schwere Unfall beim chaotischen Regen-Rennen in Suzuka hat den Mercedes-Doppelerfolg in den Hintergrund gedrängt. Lewis Hamilton empfand trotz seiner beeindruckenden Siegpremiere beim Großen Preis von Japan wie sein geschlagener Teamkollege Nico Rosberg und der drittplatzierte Sebastian Vettel keine Freude. «Wir machen uns alle große Sorgen. Hoffentlich ist Jules okay», sagte der Brite betroffen. Rosberg sprach am Sonntag bedrückt von einer «sehr, sehr ernsten» Situation. «Meine Gedanken sind bei ihm.» Vettel wünschte dem sofort ins Krankenhaus transportierten Marussia-Kollegen «das Allerbeste». Die Unwissenheit über Bianchis Zustand sei quälend.