Eilmeldung

Eilmeldung

Spanien: Ausschreitungen bei Protesten gegen das Königshaus

Sie lesen gerade:

Spanien: Ausschreitungen bei Protesten gegen das Königshaus

Schriftgrösse Aa Aa

Am Samstag haben in Madrid rund um die Puerta del Sol etwa 200 Aktivisten gegen das spanische Königshaus demonstriert. Sie forderten ein Referendum und den Wechsel von der Monarchie zur Republik.

Als die Polizei eingriff, kam es zu Ausschreitungen. Dutzende Menschen wurden verletzt. Mindestens zwei Demonstranten wurden festgenommen.

König Juan Carlos hatte im Juni nach 39 Jahren seinen Verzicht auf den Thron erklärt. Sein Sohn Felipe trat daraufhin die Nachfolge als Spaniens Monarch an.

Spanien war schon während der Ersten und Zweiten Republik sowie während des Franco-Regimes keine Monarchie. Laut einer Umfrage, die kürzlich in der spanischen Tageszeitung “El Pais” erschienen ist, sprechen sich derzeit wieder zwei Drittel der Spanier für ein Referendum zur Zukunft der konstitutionellen Monarchie aus.