Eilmeldung

Eilmeldung

Dry the River mit dem zweiten Album auf Tournee

Sie lesen gerade:

Dry the River mit dem zweiten Album auf Tournee

Schriftgrösse Aa Aa

Das zweite Album ist für viele Bands die Zerreißprobe. Den britischen Indie-Rockern von Dry the River ging es da nicht anders. Ihr zweites Studiowerk “Alarms in the Heart” war keine leichte Geburt, sorgte für existenzielle Fragen und den Abgang des Violinisten William Harvey. Den Sommer über testete die Band ihre neuen Songs auf Tournee. Und das Ringen wie in dem Video zu der Single “Everlasting Light” hat sich gelohnt. Die Reaktionen sind positiv, auch wenn Sänger Peter Liddle das nicht so richtig wahrhaben will.

“Ich surfe seit Erscheinen der Scheibe unablässlich durch die sozialen Medien, auch wenn mir alle sagen, lass es sein. Ich lese jeden Kommentar und antworte so gut ich kann. Inzwischen blicke ich selbst nicht mehr ganz durch. Irgendjemand meinte, wir hören uns auf dem neuen Album wie U2 an. Ich weiß gar nicht, ob ich das gut finde.”

“Alarms in the Heart” folgt auf die viel beachtete Debüt-Scheibe “Shallow Bed” und wurde unter anderem in Glasgow und Island eingespielt.

Peter Liddle: “Wir hatten zwei unterschiedliche Elemente auf dieser Scheibe, einen sehr entspannten, atmosphärischen Stil, der in Island entstand. Und dann diese knappen, ein wenig schroffen neuen Songs, die eigentlich eher nach uns klangen. Wir haben es letztlich geschafft, beides miteinander zu verknüpfen, uns durch die Wildnis zu schlagen und am Ende mit einem vollendeten Album dazustehen.”

Dry the River derzeit in Großbritannien und ab Ende Oktober in Nordamerika auf Tournee.

Am 21. November werden sie auf dem Blue Bird Festival in Wien auftreten.