Eilmeldung

Eilmeldung

Erste Ebola-Infektion in Spanien schockt Europa

Sie lesen gerade:

Erste Ebola-Infektion in Spanien schockt Europa

Schriftgrösse Aa Aa

Zum ersten Mal hat sich ein Mensch in Europa mit dem gefährlichen Ebola-Virus angesteckt. Dabei handelt es sich um eine spanische Krankenschwester. Zwei Proben seien positiv ausgefallen, hieß es. Unklar ist, wie sich die 44-Jährige trotz Quarantäneregeln mit dem Virus infizieren konnte. Sie arbeitete in dem gleichen Krankenhaus, in dem zwei Ebola-Patienten an der Krankheit gestorben waren. Die Pflegerin hatte beide Opfer behandelt.

Ein Krisenstab soll auf Aufklärung bringen, sagte Gesundheitsministerin Ana Mato. “Wir arbeiten hart daran, die Ansteckungs-Quelle herauszufinden. Wir prüfen auch, ob alle Quarantäneregeln angemessen respektiert wurden. Wir wollen aber der Bevölkerung versichern, dass wir den Ärzten und dem medizinischen Personal alle nötigen Mittel im Kampf gegen die Krankheit zur Verfügung stellen.”

Unterdessen steckte sich in Sierra Leone eine weitere Europäerin mit dem Virus an. Laut Angaben der Organisation Ärzte ohne Grenzen handelt es sich um eine norwegische Mitarbeiterin.

Die Sorge vor einer weltweiten Ausbreitung der Epidemie steigt. Seit dem Ausbruch in Westafrika im März starben über 3000 Menschen.

Für den Kampf gegen Ebola spenden können Sie hier

action medeor
I.S.A.R. Germany
Aktion Deutschland Hilft