Eilmeldung

Eilmeldung

Griechenland atmet auf - nach sechs Jahren Rezession

Sie lesen gerade:

Griechenland atmet auf - nach sechs Jahren Rezession

Schriftgrösse Aa Aa

Der Haushaltsentwurf der griechischen Regierung für 2015 sieht einen deutlichen Primär-Überschuss im Etat vor und rechnet mit einem
kräftigen Wirtschaftswachstum.

Laut Vize-Finanzminister Christos Staikouras wächst die Wirtschaft bereits im laufenden Jahr um 0,6 Prozent, nach einem Minus von 3,9 Prozent 2013. Im kommenden Jahr gehe man von 2,9 Prozent Wachstum aus.

Ohne Schuldendienst schließe der Staatshaushalt in diesem Jahr mit zwei Prozent Primärüberschuss ab – deutlich mehr als das gesteckte Ziel von 1,5 Prozent. Der Etatentwurf für 2015 sieht einen Primärüberschuss von 2,9 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) vor.

Die Gesamtschulden Griechenlands sollen von 175 Prozent des Bruttoinlandsprodukts auf 168 Prozent sinken. Die Euro-Stabilitätskriterien sehen als Höchstmarke 60 Prozent der Wirtschaftsleistung vor.

su mit dpa