Eilmeldung

Eilmeldung

Kritische Lage rund um die syrisch-kurdische Stadt Kobane

Sie lesen gerade:

Kritische Lage rund um die syrisch-kurdische Stadt Kobane

Schriftgrösse Aa Aa

Im Norden Syriens geht der Kampf um die Stadt Kobane weiter.

Dort, an der türkischen Grenze, wehren sich kurdische Kämpfer gegen die Belagerung
durch islamistische Aufständische.

Von dort ist erneut eine Granate auf türkischer Seite eingeschlagen; mehrere Menschen wurden verletzt.

Die türkische Armee hat weiterhin Soldaten an der Grenze stationiert, greift aber in den Konflikt auf syrischem Gebiet nicht ein.

Die Islamisten sind an manchen Stellen offenbar bis an Kobane herangerückt. Augenzeugen berichten, auf einem Haus hätten sie ihre Flagge aufgepflanzt.

Geschätzt sind in der Stadt noch einige tausend kurdische Kämpfer.

Weit über hunderttausend Menschen aus Kobane und Umgebung haben sich in den letzten Wochen über die Grenze in die Türkei geflüchtet.