Eilmeldung

Eilmeldung

Tödliche Drogen-Welle erschüttert Russland

Sie lesen gerade:

Tödliche Drogen-Welle erschüttert Russland

Schriftgrösse Aa Aa

Ein neue synthetische Form von Cannabis hat mindestens 25 Menschen in Russland das Leben gekostet. Mindestens 770 Menschen sollen Vergiftungen erlitten haben, unter ihnen zahlreiche Jugendliche. Die Designerdroge ist als “Spice” bekannt.

Experten fordern strengere Gesetze, um die Verbreitung neuer Drogen zu unterbinden. Der Chef der Anti-Drogen-Kommission, Viktor Ivanov erklärte:
“Diese Droge ist billig und einfach zu beschaffen. Wir müssen dringend das Gesetz ändern, um neue Substanzen sofort verbieten zu können. Dabei geht es um Substanzen, die vom Innenministerium und auch von Psychiatern als suchtgefährdend eingestuft wurden.”

Die Droge soll hundertmal gefährlicher als Marihuana sein. Im vergangenen Jahr gab es nach Regierungsangaben 8,5 Millionen Drogenkonsumenten in Russland. Die Zahl der Abhängigen beträgt demnach 600.000.