Eilmeldung

Eilmeldung

Prozessauftakt in Kapstadt: Brite soll Mord an seiner Frau auf Hochzeitsreise arrangiert haben

Sie lesen gerade:

Prozessauftakt in Kapstadt: Brite soll Mord an seiner Frau auf Hochzeitsreise arrangiert haben

Schriftgrösse Aa Aa

Fast vier Jahre nach dem Tod seiner Frau hat der Mordprozess gegen Shrien Dewani in Kapstadt begonnen. Der Brite plädiert in allen Anklagepunkten auf nicht schuldig. Ihm wird unter anderem vorgeworfen, den Mord an seiner Frau auf der Hochzeitsreise des Paares arrangiert zu haben.

Anni Dewani war im November 2010 erschossen in der Nähe von Kapstadt aufgefunden worden. Das Paar sei zuvor mit einem Taxi unterwegs gewesen, das berichtete Shrien Dewani laut Berichten der BBC vor Gericht. Es sei dann mit einer Waffe bedroht und zum Aussteigen gezwungen worden. Seine Frau sei mit dem Auto verschwunden. Er habe es mithilfe der Polizei geschafft, wieder ins Hotel zurückzukehren.

Drei Männer wurden in dem Fall bereits verurteilt. Sie hatten Dewani beschuldigt. Die südafrikanischen Behörden versuchten seit dessen Verhaftung im Dezember 2010, die Auslieferung des Angeklagten zu erwirken. Seine Anwälte hatten zunächst gesundheitliche Gründe angeführt, weswegen er nicht ausgeliefert werden könne. Dewani wurde mit posttraumatischen Stressstörungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Nachdem sich sein Gesundheitszustand verbesserte, wurde er im April nach Kapstadt ausgeflogen. Dort erwartete er den Prozess ebenfalls im Krankenhaus.