Eilmeldung

Eilmeldung

Somalia: Al-Shabaab gibt mit Baware letzten Hafen auf - Militär stationiert Truppen

Sie lesen gerade:

Somalia: Al-Shabaab gibt mit Baware letzten Hafen auf - Militär stationiert Truppen

Schriftgrösse Aa Aa

In Somalia haben Armee und Afrikanische Union am Montag ihre Truppen in Barawe stationiert. Sie hatten die strategisch wichtige Hafenstadt am Wochenende eingenommen, laut Militärangaben kampflos. Barawe wurde seit Jahren von der al-Qaida nahen al-Shabaab-Miliz kontrolliert. Es war der letzte Hafen, der noch in Hand der Islamisten war.

Abdikadir Mohamed Sidi, Gouverneur der Region Shabeellaha Hoose, sprach von einem “historischen Moment”: “Barawe war zu einem menschlichen Schlachthaus geworden, zu einem Zentrum für al-Qaida und ausländische Kämpfer aus Asien und anderen afrikanischen Ländern. Wir gratulieren der Mission der Afrikanischen Union. Wir wurden neugeboren.”

Barawe spielte eine wichtige Rolle für die Finanzierung der Miliz. Al-Shabaab kontrollierte lange Zeit weite Teile Süd- und Zentralsomalias. In den vergangenen Jahren war es Afrikanischer Union und somalischer Armee gelungen, die Islamisten aus der Hauptstadt Mogadischu und weiteren Städten zu vertreiben. Noch immer verübt die Gruppe aber blutige Anschläge.