Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Drohnen für Kiew: USA rüsten ukrainische Armee aus


Ukraine

Drohnen für Kiew: USA rüsten ukrainische Armee aus

Victoria Nuland, die stellvertretende Außenministerin der Vereinigten Staaten, hat mit der ukrainischen Armee eine Vereinbarung zur Lieferung militärischer Ausrüstung getroffen.

In der Nähe von Kiew übergab Nuland medienwirksam Material im Wert von rund zweieinhalb Millionen Euro. Weitere Lieferungen folgen, die USA statten die ukrainische Armee unter anderem mit Nachtsichtgeräten und Drohnen aus. Diese sollen zur Überwachung der Grenzen eingesetzt werden – unter Aufsicht der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE).

“Die OSZE führt eine zivile und keine militärische Beobachtungsmission aus. Deshalb kann sie nur unter Friedensbedingungen arbeiten”, sagte Nuland. “Dabei wird sie in den Gebieten am meisten gebraucht, in denen noch gekämpft wird. Deshalb unterstützen wir Präsident Poroschenko, der fordert, dass die Waffenruhe vollständig umgesetzt wird, vor allem auf dem Flughafen von Donezk, in Debalzewe und Stastje. Und wir unterstützen ihn dabei, dass der Grenze zwischen der Ukraine und Russland die gleiche Aufmerksamkeit zuteil wird”, so die US-Diplomatin weiter.

Die Grenze zwischen beiden Ländern erstreckt sich über 2300 Kilometer. Im September wurde auf ukrainischer Seite mit dem Bau von Befestigungsanlagen begonnen.

“Die Ausrüstung wird in den Donbas gebracht. Bis zum Jahresende werden die USA die ukrainischen Soldaten zudem mit gepanzerten Geländefahrzeugen und Tausenden schusssicheren Westen ausstatten”, sagt euronews-Reporterin Maria Korenyuk.