Eilmeldung

Eilmeldung

Spanischer Ministerpräsident verspricht vollständige Aufklärung der Ebola-Infektion

Sie lesen gerade:

Spanischer Ministerpräsident verspricht vollständige Aufklärung der Ebola-Infektion

Schriftgrösse Aa Aa

In der parlamentarischen Fragestunde hat der spanische Ministerpräsident Mariano Rajoy am Mittwoch den Vorwurf zurückgewiesen, seine Regierung habe unzureichend auf die Ebola-Infektion reagiert. Rajoy versprach den Abgeordneten eine vollständige Untersuchung der Umstände der Ebola-Infektion der Pflegehelferin, die sich während der Behandlung eines Ebola-Patienten in einer Madrider Klinik mit dem gefährlichen Virus infiziert hatte. Es war seit dem Ausbruch der Epidemie in Westafrika der erste Fall einer Ebola-Infektion innerhalb Europas.

“Erstens geht es darum, alle Infizierten zu behandeln. Bislang ist das eine Person. Zweitens um die Überwachung der Personen, die mit ihnen in Kontakt standen; drittens, herauszufinden, wie die Übertragung erfolgte und viertens, die Öffentlichkeit zu informieren. Ich fordere dazu auf, die Experten ihre Arbeit machen zu lassen”, antwortete Rajoy auf eine Frage des sozialistischen Oppositionsführers Pedro Sánchez.

Opposition und Gewerkschaften werfen der Regierung vor, durch ihr Sparprogramm die Fähigkeit des Gesundheitssystems, mit Krisensituationen wie Ebola fertig zu werden, beeinträchtigt zu haben. Sie fordern den Rücktritt von Gesundheitsministerin Ana Mato.