Eilmeldung

Eilmeldung

Palästinensische Einheitsregierung tagt erstmals in Gaza

Sie lesen gerade:

Palästinensische Einheitsregierung tagt erstmals in Gaza

Schriftgrösse Aa Aa

Vier Monate nach ihrer Vereidigung hat sich die palästinensische Einheitsregierung erstmals in Gaza getroffen. Zentrales Thema war der Wiederaufbau des Gazastreifens.

Der palästinensische Regierungschef Rami Hamdallah sagte, seine Regierung stehe in der Verantwortung, finanzielle Mittel für die zerstörte Küstenenklave zu sammeln. Er hoffe dabei auf arabische und islamische Länder sowie auf Europa, Lateinamerika und China.

Bei seinem Besuch mehrerer zerstörter Stadtviertel von Gaza wurde Hamdallah von zwölf Kabinettsmitgliedern aus dem Westjordanland und hochrangigen Sicherheitsbeamten begleitet.

Hamdallah traf auch mit Hamas-Führer Ismail Hanija zusammen und erklärte:

“Ich versichere, dass Gaza für Präsident Mahmoud Abbas und die Regierung die höchste Priorität hat. Gaza war und ist ein wichtiger Teil des palästinensischen Gebiets. Es wird kein nationales palästinensisches Projekt ohne Gaza geben. Die Teilung ist Vergangenheit – für alle Zeiten.”

Am Sonntag findet in Kairo eine Konferenz zur Finanzierung des
Wiederaufbaus in Gaza statt, an der auch Hamdallah teilnehmen soll.

Die palästinensische Regierung beziffert die Kosten des Wiederaufbaus auf rund vier Milliarden Dollar.

Während des jüngsten Gaza-Krieges wurden nach Angaben der Vereinten Nationen rund 20 000 Häuser zerstört oder schwer beschädigt. Mehr als 2100 Palästinenser und mehr als 70
Israelis kamen ums Leben.