Eilmeldung

Eilmeldung

Sportel: Monacos Deal-Schmiede für Medien und Sport

Sie lesen gerade:

Sportel: Monacos Deal-Schmiede für Medien und Sport

Schriftgrösse Aa Aa

Es ist eines der wichtigsten internationalen Sport-Marketing-Events: Der Kongress Sportel in Monaco. Hier werden sie abgeschlossen, die Deals zwischen Sportveranstaltern und Medien, zwischen Fußball-Vereinen und Fernsehsendern, Ruder-Clubs und Radiostationen. In diesem Jahr feiert Sportel sein 25jähriges Bestehen.

Sportel-Chefin Amparo di Fede sagte: “Dies sind 25 Jahre voller Erfolg. Wir haben mit nur ein paar wenigen Fernsehsendern und Vertretern von Sportprogrammen begonnen, und jetzt sind wir im Grimaldi Forum, einem Ort mit zwei Etagen und 2.500 Teilnehmern.”

Hier treffen sie aufeinander, die Medien- und die Sportvertreter – doch welche Verträge sie abschließen, wie viel Geld über den Tisch geht, das alles dringt nicht an die Öffentlichkeit.

Amparo di Fede: “Das ist sehr geheim. Alle Verträge werden im Verborgenen unterzeichnet und die Beteiligten sagen kaum etwas über die Unterschriften, die Verträge und vor allem über das Geld, um das es geht. Aber das ist nur folgerichtig.”

Auch aktive oder ehemalige Sportler sind auf dem Event im Fürstentum anzutreffen. Viele von ihnen haben eine Zweitkarriere eingeschlagen, die nichts anderes tut als Medien und Sport zu verbinden.