Eilmeldung

Eilmeldung

Ebola: Rajoy besucht Klinik in Madrid

Sie lesen gerade:

Ebola: Rajoy besucht Klinik in Madrid

Ebola: Rajoy besucht Klinik in Madrid
Schriftgrösse Aa Aa

Dass Teresa Romero wieder gesund wird, das sei jetzt das wichtigste. Das sagte der spanische Ministerpräsident Mariano Rajoy bei einem Besuch in der Madrider Klinik. Bei der an Ebola erkrankten spanischen Pflegehelferin ist das experimentelle Medikament ZMapp eingesetzt worden. Der Zustand der 44-Jährigen sei nach einer gravierenden Verschlechterung am Vortag nun stabil, hieß es. Die Bestände des Medikaments galten als erschöpft, nun wurden doch noch einige Dosen aufgetan. Rajoy sagte: “Unser oberstes Ziel ist, dass Teresa Romero geheilt wird. Ein weiteres Ziel ist es, die Menschen zu überwachen, die mit ihr in Kontakt waren, und ebenso ist es unser Ziel, herauszufinden, wie es zu dieser Ansteckung kommen konnte.”

Auf Wunsch der Patientin wollen die Ärzte der Madrider Carlos-III-Klinik allerdings offiziell keine Informationen geben. Die Pflegehelferin hatte sich Ende September bei der Behandlung eines aus Westafrika ausgeflogenen Ebola-Kranken mit dem gefährlichen Virus infiziert. Dies war die erste Ebola-Infektion von Mensch zu Mensch in Europa.

Lesen sie auch

Was Sie über das Ebola-Virus wissen sollten