Eilmeldung

Eilmeldung

US-Amerikanerin 17 Jahre unschuldig im Gefängnis

Sie lesen gerade:

US-Amerikanerin 17 Jahre unschuldig im Gefängnis

Schriftgrösse Aa Aa

Sie saß 17 Jahre unschuldig im Gefängnis – jetzt ist Susan Mellen frei. Ein Gericht im US-Bundesstaat Kalifornien hat die heute 59-Jährige vom Mordverdacht freigesprochen. 1997 war die dreifache Mutter aufgrund einer falschen Zeugenaussage zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Richter Mark Arnold erklärte: “Nach dem was ich gelesen habe, glaube ich, dass sie unschuldig ist, und dass die Justiz versagt hat.”

Das frühere Urteil der Geschworenen fußte auf der Aussage einer Frau, die behauptete, Mellen hätte ihr den Mord an einem Obdachlosen gestanden. Nun ist die Justiz-Panne behoben. Für Susan Mellen ist dies eine unglaubliche Situation: “Ich kann es noch nicht fassen, ich bin immer noch überwältigt, ich zittere, ich hatte noch keinen Nervenzusammenbruch, ich muss immer wieder weinen, aber es hört wieder auf.”

Bei der Anfechtung des Mordurteils war die Amerikanerin von der Hilfsorganisation “Innocence matters” unterstützt worden. Sie setzt sich für die Freilassung unschuldiger Häftlinge ein. Ihre erwachsenen Kinder, Enkelkinder und andere Familienangehörige nahmen Mellen nach der Urteilsverkündung in Empfang.