Eilmeldung

Eilmeldung

Hagel befürchtet Langzeiteinsatz gegen ISIL

Sie lesen gerade:

Hagel befürchtet Langzeiteinsatz gegen ISIL

Schriftgrösse Aa Aa

Die Kämpfe um die nordsyrische Stadt Kobani halten unvermindert an. Die heftigsten Gefechte haben sich in den Osten und den Süden der Stadt verlagert. Noch gibt es kurdischen Widerstand. Augenzeugen berichten allerdings, dass ISIL weitere Teile der Stadt erobert hat.

Die USA stellen sich unterdessen auf einen langfristigen Kampf gegen die IS-Milizen ein. Am Rande einer Reise nach Chile sagte US-Verteidigungsminister Chuck Hagel:

“Wir tun, was wir können um mit Luftschlägen ISIL zurück zu drängen. Wir haben in dieser Gegend einige Erfolge erzielen können. Aber es ist ein schwerwiegendes Problem. Ich möchte noch mal daran erinnern; ich habe es gesagt und Präsident Obama hat es gesagt: die Dezimierung und vielleicht sogar komplette Zerschlagung von ISIL ist eine Langzeitaufgabe.”

Noch immer harren an der Grenze türkische Panzereinheiten aus. Sie greifen auch weiterhin nicht in die Kampfhandlungen auf syrischem Boden ein. Die Türkei lehnt Angriffe im Alleingang ab. Sie drängt dagegen auf eine Strategie, die sich auch gegen das syrische Regime von Präsident Baschar al-Assad richtet.