Eilmeldung

Eilmeldung

Spanische Ebolapatientin in unverändert kritischem Zustand

Sie lesen gerade:

Spanische Ebolapatientin in unverändert kritischem Zustand

Schriftgrösse Aa Aa

Die an Ebola erkrankte spanische Pflegerin Teresa Romero befindet sich weiter in einem kritischen, wenn auch stabilen Zustand. Nach Angaben spanischer Gesundheitsbehörden ist die Frau bei Bewusstsein. Sie kann selbstständig in ihrem Krankenbett sitzen.

Der unter Quarantäne befindliche Ehemann hat bislang keine Anzeichen von Ebola. Neben dem Mann sind 15 weitere Menschen unter Beobachtung gestellt worden. Allen soll es gut gehen. Trotzdem sind die Sicherheitsvorkehrungen am Madrider Krankenhaus Carlos III. unverändert groß.

Beunruhigt ist man unterdessen im erweiterten Umfeld von Teresa Romero. So hat sich die Friseurin der Pflegerin freiwillig ins Krankenhaus und in Qurantäne begeben. Der Salon ist geschlossen, die umliegenden Geschäfte ebenfalls.

Eine Anwohnerin sagt: “Die Mutter der Friseurin ist sehr besorgt. Keiner weiß, was passiert ist. Die Menschen hier sind alle sehr in Sorge.”

Unterdessen proben die britischen Gesundheitsbehörden den Ernstfall. Simuliert wurde der Umgang mit möglichen Ebolafällen in Großbritannien. Chefmedizinerin Sally Davies geht von einer Hand voll Ebola-Fälle in den kommenden Monaten aus.

In Cornwall ist mittlerweile ein umgebautes Trainingsschiff der britischen Marine angekommen. Das mit einem mobilen Krankenhaus ausgestattete Schiff wird in der kommenden Woche 750 Ärzte und Pfleger nach Sierra Leone bringen.