Eilmeldung

Eilmeldung

Monsters 2: Dark Continent

Sie lesen gerade:

Monsters 2: Dark Continent

Schriftgrösse Aa Aa

“Monsters 2: Dark Continent” – der Streifen hat seine Weltpremiere beim Londoner Filmfestival gefeiert. Die Welt, wie wir sie aus Monsters aus dem Jahr 2010 kennen, gibt es nicht mehr. Die infizierte Zone hat sich inzwischen überall auf der Welt verbreitet, die Aliens haben die Menschen von der Spitze der Nahrungskette verdrängt. Amerikanische Soldaten kämpfen an allen Fronten.

Die Handlung spielt zehn Jahre nach der Invasion der Aliens. Die Regie führte diesmal nicht Gareth Edwards, sondern Tom Green. Er sagt: “Interessant an diesen Kreaturen ist, dass jeder ihnen seine eigene Bedeutung verleiht. Letztlich ist es ein Kriegsfilm. Wir sehen Menschen im Krieg. Die Leute projizieren eine Menge in diese Kreaturen. Aber ich hoffe, dass sie Mass halten, denn auch das Science-Fiction-Element war sehr wichtig.”

Die Dreharbeiten begannen im März 2013 in Jordanien und in Detroit. Einer der Hauptdarsteller, Joe Dempsie, meint, sie seien äußerst hart gewesen: “Es war eine sehr intensive Filmerfahrung. Es war hart, es war nicht leicht. Die Hitze hat uns versengt. Es war ein schwieriger Stoff, es gab einige qualvolle Szenen. Im Grunde sieht man eine Schwadron Soldaten in einer lebensfeidlichen Umwel.”, dagt er. Der Film kommt Ende November in die Kinos.

http://www.screendaily.com/reviews/the-latest/monsters-dark-continent/5078540.article?blocktitle=REVIEWS&contentID=40296

http://variety.com/2014/film/reviews/film-review-monsters-dark-continent-1201327896/#