Eilmeldung

Eilmeldung

Netanjahu warnt Palästinenser

Sie lesen gerade:

Netanjahu warnt Palästinenser

Schriftgrösse Aa Aa

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat die Palästinenser eindrücklich davor gewarnt, die Vereinten Nationen aufzufordern, ein Ende der israelischen Besatzung zu verlangen. Palästinenserpräsident Machmud Abbas hat einen entsprechenden Resolutionsentwurf angekündigt, falls die Nahostfriedensverhandlungen nicht wieder aufgenommen werden.

“Ich glaube, einseitige Schritte der Palästinenser werden nicht zum Frieden führen. Ich glaube, sie führen zum Gegenteil. Sie werden die Lage verschlechtern und das will keiner von uns”, erklärte Netanjahu im Anschluss an ein Treffen mit UN-Generalsekretär Ban Ki Moon.

Ban hatte bei einem überraschenden Besuch in der Region Israelis und Palästinenser zu neuen Friedensgesprächen aufgerufen. In Ramallah verurteilte er die so wörtlich “wiederholten Provokationen” an den heiligen Stätten in Jerusalem. Sie könnten nur Spannungen erzeugen und müssten aufhören.

Am Montagmorgen hatte die israelische Polizei im Al-Haram-al-Scharif Tränengas gegen Palästinenser eingesetzt.Der Al-Haram-al-Scharif, der von Juden als Tempelberg bezeichnet wird, ist das dritthöchste Heiligtum des Islam. Auch Juden gilt er als heilig. Die israelische Polizei hatte einem rechtgerichteten Likud-Abgeordneten und einer Gruppe seiner Anhänger den Besuch der heiligen Stätten erlaubt.