Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Ban kritisiert israelische Zerstörungen im Gazastreifen


Gaza

Ban kritisiert israelische Zerstörungen im Gazastreifen

UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat bei einem Besuch im Gazastreifen scharfe Kritik den an durch das israelische Militär verursachten Zerstörungen geübt. Sie seien unbeschreiblich, viel schlimmer als im letzten Krieg 2009. Ban sicherte den Bewohnern des Gazastreifens Unterstützung der Völkergemeinschaft beim Wiederaufbau zu.

“Ich fordere beide Seiten, Israelis und Palästinenser, auf, die Friedensverhandlungen wiederaufzunehmen, damit sie sich der grundlegenden Ursachen widmen können, sonst ist es nur eine Frage der Zeit, bis, unglücklicherweise, die Gewalt zurückkehren wird”, erkläre Ban.

Für den Wiederaufbau lässt Israel 600 Tonnen Zement und 10 Lkw-Ladungen Stahl unter Aufsicht der UNO in den belagerten Gazastreifen.

Mit deutlicher Kritik reagierte Israel auf die Resolution des britischen Unterhauses, die Regierung aufzufordern, Palästina als Staat völkerrechtlich anzuerkennen.

“Ich glaube die Entscheidung des britischen Parlamentes, einen Palästinenserstaat anzuerkennen, war voreilig. Das mag eine unausweichliche Konsequenz sein, aber es ist nichts, das von einer ausländischen Regierung, die keine Konfliktpartei ist, entschieden werden kann”, meint der Jerusalemer Ari.

Auch Schwedens neue sozialdemokratische Regierung will den Palästinenserstaat völkerrechtlich anerkennen. Frankreich will Anfang kommenden Jahres Vertreter der von Israel boykottierten palästinensischen Einheitsregierung von Fatah und Hamas empfangen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel

welt

Krawalle vor Parlament in Kiew