Eilmeldung

Eilmeldung

Politische Unsicherheit lässt Börse in Athen einbrechen

Sie lesen gerade:

Politische Unsicherheit lässt Börse in Athen einbrechen

Schriftgrösse Aa Aa

Die Sorgen um die Zukunft Griechenlands sind an der Athener Börse zurück. Der Aktienindex (ASEGI) brach um 5,7 Prozent ein und fiel unter die Marke von Tausend
Punkten. Zugleich stieg die Rendite griechischer Staatsanleihen zum erstenmal seit Mai wieder auf über sieben Prozent.

Athen erklärt immer wieder, das Land könne es ohne Hilfe der Geldgeber-Troika schaffen und schrittweise an die Märkte
zurückkehren. Bei derart hohen Renditen schließen Experten dies aber aus.

Warum?

Eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts GPO zeigte einen Vorsprung der Linkspartei von 6,5 Prozentpunkten vor der Koalitionsregierung der Konservativen mit den Sozialisten unter Regierungschef Antonis Samaras.

Die Sorge der Anleger: Alexis Tsipras
könnte die im Februar anstehende Wahl des Präsidenten blockieren und so Neuwahlen erzwingen.

Tsipras vertritt die Ansicht, die Geldgeber sollten einen großen Teil der griechischen Schulden erlassen.

su mit dpa