Eilmeldung

Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Der Kriegsfilm "Fury" gibt Veteranen des Zweiten Weltkriegs ein Gesicht


Kultur

Der Kriegsfilm "Fury" gibt Veteranen des Zweiten Weltkriegs ein Gesicht

Mutig und unerschrocken führt Brad Pitt in dem Kriegsfilm "Fury" (zu Deutsch “Herz aus Stahl”) seine Panzercrew durch die feindlichen Reihen: Der Sherman-Panzer, von den Männern liebevoll “Fury” getauft, steht in vorderster Front. Der Film spielt im April 1945. Zum Ende des Zweiten Weltkriegs starten die Alliierten ihre finale Offensive gegen Nazi-Deutschland.

“Unsere Recherchen waren sehr interessant – einsatzerprobte Soldaten zu treffen und Veteranen des Zweiten Weltkriegs – der Unterschied zwischen der Armee, wie sie damals war und wie sie jetzt ist. Die Art, wie sie damals gekämpft haben. Der große Respekt für Männer, die in Panzern gekämpft haben”, so der Schauspieler Logan Lerman.

Sechs Monate drehten die Schauspieler in echten Panzern. Vor den Dreharbeiten mussten sie ein militärisches Training absolvieren. Der Film hat ihre Sicht auf den Zweiten Weltkrieg und auf die moderne Kriegsführung verändert: “Man kratzt nur an der Oberfläche. Wir geben ihnen ein Gesicht und danken ihnen für die Arbeit, die sie getan haben. Aber zu wissen, dass es 80-90-jährige Männer gibt, die für unsere Freiheit gekämpft haben, und immer noch von den Erinnerungen des Krieges heimgesucht werden, ist ziemlich unglaublich”, so Schauspieler Michael Pena.

“Herz aus Stahl” startet in deutschsprachigen Ländern am 1. Januar 2015.

Auswahl der Redaktion

Nächster Artikel
Die Monegassen- eine große Familie

life

Die Monegassen- eine große Familie