Eilmeldung

Eilmeldung

Kampf um Kobani: Kurden drängen IS-Miliz weiter zurück

Sie lesen gerade:

Kampf um Kobani: Kurden drängen IS-Miliz weiter zurück

Schriftgrösse Aa Aa

Die Luftangriffe der internationalen Koalition werden präziser und zeigen Wirkung: Mit der Hilfe aus der Luft haben die kurdischen Volksschutzeinheiten die Miliz Islamischer Staat weiter aus der syrischen Grenzstadt Kobani zurückgedrängt. Offenbar eroberten sie Straßen im Westen des Ortes zurück.

Die USA sprechen von sehr genauen Luftschlägen. Man sei mit der syrisch-kurdischen Partei der Demokratischen Union, der politischen Organisation hinter den Volksschutzeinheiten, in Kontakt. Jen Psaki, eine Sprecherin des US-Außenministeriums, erklärte: “Wie sie wissen, gibt es seit einiger Zeit über Vermittler Gespräche mit der PYD. Seit dem vergangenen Wochenende haben wir direkten Kontakt.” Die Partei ist verbündet mit der türkisch-kurdischen PKK.

Am Donnerstag waren im Kampf um Kobani erstmals auch dänische F16-Flieger im Einsatz. Nach US-Angaben wurden unter anderem 19 Gebäude, zwei Kommandoposten, drei Stellungen von Scharfschützen, eine Sammelstelle und ein schweres Maschinengewehr der IS-Miliz getroffen.