Eilmeldung

Eilmeldung

Ausländische Unterwasseraktivität: Schwedens Marine durchsucht die Ostsee

Sie lesen gerade:

Ausländische Unterwasseraktivität: Schwedens Marine durchsucht die Ostsee

Schriftgrösse Aa Aa

Die schwedische Marine ist zur Zeit mit verstärktem Aufgebot in der Ostsee unterwegs, um einer, wie es heißt, verdächtigen ausländischen Unterwasseraktivität nachzuspüren. Um was für eine Aktivität es sich handelte und wer dafür verantwortlich ist, darüber machte das Militär keine Angaben.

Die Suche begann an diesem Freitag. Sie konzentriert sich auf eine Stelle in der Ostsee, die etwa 50 Kilometer vor Stockholm liegt. Neben Schiffen sind auch Hubschrauber im Einsatz.

Die Marine sagte, rund 200 Soldaten seien an der Suche beteiligt. Die Informationen über die Unterwasseraktivität stammten aus einer vertrauenswürdigen Quelle, so Marinekommandant Jonas Wikstrom. Waffen seien bisher nicht eingesetzt worden.

Es ist der größte Einsatz der schwedischen Marine seit dem Ende des Kalten Kriegs, als die Ostsee regelmäßig nach sowjetischen U-Booten abgesucht wurde.