Eilmeldung

Eilmeldung

London: Demo für mehr Gehalt

Sie lesen gerade:

London: Demo für mehr Gehalt

Schriftgrösse Aa Aa

Großbritannien braucht eine Lohnerhöhung. So lautete der Leitspruch, unter dem Zehntausende Angehörige des öffentlichen Dienstes in London gegen die Lohnpolitik der Regierung protestiert haben. Gleichzeitig forderten sie ein Ende der Spaßmaßnahmen. Die Gewerkschaften, die den Umzug organisiert hatten, verlangen mehr Lohn und Gehalt für die Arbeitnehmer.

Dave Prentis, Chef der Gewerkschaft Unison: “Dies sind überwiegend Niedriglohnarbeiter, sie müssen den Preis dafür zahlen, was die Reichen und Mächten uns angetan haben. Diese Leute haben die Bankenkrise nicht verursacht und unsere Wirtschaft kaputtgemacht, dennoch zahlen sie den Preis. 600.000 Jobs sind verloren gegangen und die Leute werden auf Mindestlohnniveau gedrückt.”

Die Demonstranten fordern, die Lohnerhöhung müsse über der jüngsten Inflationsrate von 1,2 Prozent liegen. Die konservative Regierung von Premier David Cameron bietet dem öffentlichen Dienst ein Prozent mehr an. Laut den Gewerkschaften waren bis zu 90.000 Menschen an dem Marsch beteiligt.