Eilmeldung

Eilmeldung

Weltgesundheitsorganisation bezeichnet Ebola-Ausbruch in Nigeria als überwunden

Sie lesen gerade:

Weltgesundheitsorganisation bezeichnet Ebola-Ausbruch in Nigeria als überwunden

Schriftgrösse Aa Aa

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat den
Ebola-Ausbruch in Nigeria offiziell für beendet erklärt. Der nigerianischen Regierung und den WHO-Vertretern vor Ort sei aber bewusst, dass das Land weiter gefährdet sei, solange die Krankheit in der Region wüte. Man bleibe deswegen in Alarmbereitschaft. In Nigeria hatte es 20 Erkrankte gegeben, 8 davon starben. Ein Ebola-Ausbruch gilt nach den Richtlinien der WHO als beendet, wenn 42 Tage lang kein Fall aufgetreten ist. In Sierra Leone, Liberia und
Guinea starben bislang mehr als 4500 Menschen an Ebola.

In Norwegen konnte am Montagmorgen eine an Ebola erkrankte Ärztin die Isolierstation eines Krankenhauses in Oslo verlassen. Bei einer Pressekonferenz sagte Silje Lehne Michalsen, sie habe sich bei ihrer Arbeit für Ärzte ohne Grenzen in Sierra Leone mit dem Ebola-Virus angesteckt. Zu Details ihrer Behandlung äußerten die Ärzte sich nicht.

Auch die 44-Jährige spanische Ebola-Patientin ist dabei, die Krankheit zu überwinden. Die Pflegehelferin wies bei einem Test keine Ebola-Viren mehr auf. Ein zweiter Test innerhalb von 48 Stunden soll den Befund bestätigen. Die Frau hatte sich bei der Behandlung eines Ebola-Kranken selbst mit dem Virus infiziert.