Eilmeldung

Eilmeldung

Brüssel ringt um ein Klimapaket

Sie lesen gerade:

Brüssel ringt um ein Klimapaket

Schriftgrösse Aa Aa

Die Wirtschaftskraft Europas hat abgenommen, der Klimaschutz sollte verbessert werden, die Abhängigkeit von importierten fossilen Energieträgern ist groß. Die Mitgliedsstaaten ringen beim EU-Gipfeltreffen an diesem Donnerstag und Freitag um ein Klimapaket. Der Umweltexperte Wendel Trio ist davon überzeugt, dass Europa die Herausforderungen meistern kann: “Von der Kommission in Auftrag gegebene Studien zeigen, dass der Energieimport um 400 Milliarden Euro geringer ausfallen könnte, würde das Potential für Energieeffizienz voll ausgeschöpft werden. Europa könnte die Energieeffizienz steigern und den Anteil der erneuerbaren Energien erhöhen, um die Abhängigkeit von Importen aus Russland und dem Mittleren Osten zu verringern. Das Klima würde davon profitieren.”

Die EU-Kommission will die Treibhausgase bis 2030 um 40 Prozent reduzieren, die erneuerbaren Energien um 27 und die Energieeffizienz um 30 Prozent steigern. Die Klimaziele Deutschlands und der skandinavischen Länder sind ehrgeizig, Großbritannien und die osteuropäischen Länder aber – insbesondere Polen – warnen vor den Mehrkosten. Jeremy Oppenheim von der Globalen Wirtschafts- und Klimakommission meint, die Befürchtungen vor wirtschaftlichen Schäden seien übertrieben: “In energieintensiven Zweigen, in der Stahl- und in der chemischen Industrie sind Verbesserungen notwendig. Wir brauchen ein europäisches Paket für höhere Energieeffizienz, für höhere Investitionen in die Infrastruktur, wie brauchen Neuerungen. Auf dieser Grundlage könnte Europa bei hochwertigen Komponenten globaler Industrien die Rolle spielen, die ihm zusteht.” Das angestrebte Klimapaket der Europäer könnte bei der 2015 geplanten Weltklimakonferenz Maßstäbe setzen.