Eilmeldung

Eilmeldung

Durststrecke für Brauereikonzern Heineken

Sie lesen gerade:

Durststrecke für Brauereikonzern Heineken

Schriftgrösse Aa Aa

Der maue Sommer in Europa hat Heineken zugesetzt. Im dritten Quartal bremsten Absatzrückgänge in ganz Europa die Wachstumsmärkte des drittgrößten Brauereikonzerns der Welt aus. Der Nettogewinn sackte um 5 Prozent auf 460
Millionen Euro, der Umsatz fiel um 1,5 Prozent auf 5,10 Milliarden Euro.

Vor allem in Europa sei weniger Bier konsumiert worden, so der niederländische Konzern, der auch Marken wie Sol und Tiger vertreibt. In Russland hätten sich zudem die strengeren Gesetze gegen Alkoholmissbrauch negativ ausgewirkt, in Polen der scharfe Preiskampf.

Heineken steht unter Druck, denn der größere Rivale SABMiller hat Interesse an einer Übernahme angemeldet. Die Niederländer haben den Vorstoß bislang zurückgewiesen.

su mit dpa, Reuters