Eilmeldung

Eilmeldung

Kanadische Polizei: Attentäter von Ottawa war Einzeltäter

Sie lesen gerade:

Kanadische Polizei: Attentäter von Ottawa war Einzeltäter

Schriftgrösse Aa Aa

Einen Tag nach dem Attentat von Ottawa hat die kanadische Polizei erstmals Bilder der Überwachungskameras veröffentlicht. Sie zeigen Michael Zehaf-Bibeau am Kriegerdenkmal der Stadt. Hier hatte er einen Wache stehenden Soldaten niedergeschossen.

Dabei handelte er allein, teilte die kanadische Polizei nun mit. Polizeichef Bob Paulson: “Zehaf-Bibeau handelte gestern allein und er hat sowohl den Angriff auf das Kriegerdenkmal als auch auf das Parlament begangen. Die Ermittlungen laufen und wir werden schnell feststellen, ob Zehaf-Bibeau bei der Vorbereitung seines Attentats Unterstützung hatte. Wir haben keine Informationen darüber, dass es eine Verbindung zwischen den beiden Angriffen in dieser Woche in Saint Jean sur Richelieu und Ottawa gibt.”

Auf weiteren Bildern der Überwachungskameras rast Zehaf-Bibeau auf das Parlamentsgebäude zu und spring unbehelligt direkt vor der Tür heraus. Erst im Inneren des Gebäudes konnte er gestoppt werden.

Der vorbestrafte Zehaf-Bibeau war den Behörden bekannt. Er war jedoch nicht durch Taten aufgefallen, die ihn in die Nähe von Terroristen gerückt hätten. Nun wird jedoch ermittelt, ob er Unterstützer hatte. Paulson: “Wir haben unbestätigte Informationen, dass er mit einer uns bekannten Person in Verbindung steht. Ich kann bestätigen, dass Zehaf-Bibeau nicht auf einer Liste von 90 Terrorverdächtigen steht, die nicht ausreisen dürfen.”

Der Polizei zufolge wollte der 32-Jährige unbedingt nach Syrien ausreisen und hatte deshalb mit den Behörden in den vergangenen drei Wochen über seinen Reisepass verhandelt.