Eilmeldung

Eilmeldung

Nach Attentat in Kanada: Getöteter Wachsoldat in Heimatstadt gebracht

Sie lesen gerade:

Nach Attentat in Kanada: Getöteter Wachsoldat in Heimatstadt gebracht

Schriftgrösse Aa Aa

Der im kanadischen Ottawa getötete Wachsoldat ist in seine Heimatstadt gebracht worden, wo er beerdigt werden soll. Mitglieder seiner Einheit trugen seinen mit der kanadischen Flagge drapierten Sarg zum Leichenwagen, während Trauernde Teile der rund 500 Kilometer langen Strecke nach Hamilton in der Provinz Ontario säumten.

Der 24-Jährige war am Mittwoch am Kriegerdenkmal der Stadt Ottawa erschossen worden. Der Täter wurde bei seinem anschließenden Sturm auf das Parlamentsgebäude getötet. Der mehrfach vorbestrafte Attentäter war kürzlich zum Islam konvertiert. Vor seiner Bluttat wollte er nach Syrien reisen. Er hatte in den vergangenen drei Wochen mit den Behörden über seinen Reisepass verhandelt. Die Ermittler gehen davon aus, dass er alleine handelte.