Eilmeldung

Eilmeldung

Wieder Amoklauf in den USA: Neuntklässler erschießt Mitschülerin

Sie lesen gerade:

Wieder Amoklauf in den USA: Neuntklässler erschießt Mitschülerin

Schriftgrösse Aa Aa

Schock nach einem Amoklauf in einer High School in Marysville nördlich von Seattle: Ein Neuntklässler hatte am Freitagvormittag Ortszeit das Feuer eröffnet, Augenzeugen zufolge in der Schulkantine. Der etwa 14-Jährige erschoss eine Mitschülerin, vier weitere Schüler wurden schwer verletzt. Drei der Patienten seien in “sehr kritischem Zustand”, so eine Sprecherin des behandelnden Krankenhauses. Der Schütze selbst erlag den selbst zugefügten Schusswunden, so die Polizei. Ob er gezielt feuerte oder wild um sich schoss, ist bisher nicht geklärt.

“Ich war im Matheunterricht, als der Feueralarm ausgelöst wurde”, so Jamison Strickland, Schülerin der Marysville Pilchuck. “Alle rannten raus zum Stadion, um sich wie bei einer Übung aufzustellen. Wir waren gerade zehn Minuten draußen, als jemand sagte, dass alles abgeriegelt wurde. Man sieht in den Nachrichten immer wieder etwas über Schießereien in Schulen, aber man rechnet nie damit, dass das auch in deiner Schule passiert.”

Mitschüler des Täters beschrieben ihn als einen Jungen, der nett und bei seinen Kameraden beliebt war. Er habe auch in der Football-Mannschaft gespielt, berichten sie dem TV-Sender CNN. Vor einer Woche sei er zum sogenannten “homecoming prince” seines Jahrgangs ausgewählt worden, ein besonderer Gast des alljährlichen Abschlussballs. “Niemand hätte das von ihm erwartet”, sagte ein Klassenkamerad. Eine andere Mitschülerin sagte: “Er war ein wirklich netter Junge.”

Zwei der verletzten Schüler sind lokalen Medien zufolge Cousins des Schützen. Er benutzte offenbar die Waffe seines Vaters, wie CNN berichtet. Die Motive des Amokläufers sind unklar.

Polizeioffizier Robb Lamoureux: “Die Untersuchungen werden einige Zeit in Anspruch nehmen, aber das Trauma, die seelischen Narben, werden noch länger brauchen, um zu verheilen. Einige werden vielleicht gar nicht darüber hinwegkommen.”

Hunderte Menschen beteten bei einer Nachtwache für die Opfer. In den USA kommt es immer wieder zu tödlichen Amokläufen in Schulen. Nachdem ein ehemaliger Schüler 2012 in einer Grundschule in Newtown 20 Erstklässler erschoss, bemühte sich die Regierung um schärfere Waffengesetze, die bisher im Kongress scheiterten.