Eilmeldung

Eilmeldung

Die Geisel als Reporter: Neues IS-Propagandavideo veröffentlicht

Sie lesen gerade:

Die Geisel als Reporter: Neues IS-Propagandavideo veröffentlicht

Schriftgrösse Aa Aa

Die IS-Miliz hat ein neues Video veröffentlicht, in dem John Cantlie, eine britische Geisel der Dschihadistengruppe in Syrien zu sehen ist. Das Video beginnt mit einer Luftaufnahme der umkämpften syrisch-kurdischen Stadt Kobani. Es soll sich um Bilder handeln, die die Islamisten mithilfe einer eigenen Drohne gefilmt haben wollen. Der entführte Brite erscheint anschließend, als sei er in seiner Funktion als Reporter unterwegs. Er sagt, dass er sich in Kobani befinde. Die Stadt sei fast vollständig in den Händen der IS-Kämpfer.

Tatsächlich ist es der IS-Miliz bisher nicht gelungen, die Stadt an der syrisch-türkischen Grenze einzunehmen. Am Montag und Sonntag hatte die US-Armee insgesamt vier Luftschläge gegen IS-Kämpfer ausgeführt. Die kurdischen Kämpfer in Kobani warten unterdessen auf die Verstärkung durch bis zu 150 Peschmerga aus dem Nordirak. Sie sollen über die Türkei in die umkämpfte Stadt gelangen. Ankara hatte dafür prinzipiell eine Erlaubnis ausgesprochen. Saleh Moslem, Vorsitzender der syrischen Partei der Demokratischen Union (PYD) hatte der türkischen Regierung laut Agenturmeldungen vorgeworfen, die Verlegung hinauszuzögern.