Eilmeldung

Eilmeldung

Nach Rückrufen: 200.000 Autos bleiben gleich bei Honda

Sie lesen gerade:

Nach Rückrufen: 200.000 Autos bleiben gleich bei Honda

Schriftgrösse Aa Aa

Nach mehreren Rückrufen in diesem Jahr rechnet der japanische Autohersteller Honda mit weniger Nachfrage.

Honda rief innerhalb eines Jahres fünfmal Modelle des Hybrid-Kleinwagens Fit in die Werkstätten zurück. Das Fahrzeug wird in Europa unter dem Namen Jazz verkauft.

Honda peilt nun an, in dem bis Ende März laufenden Geschäftsjahr weltweit 4,6 Millionen Fahrzeuge zu verkaufen. Das sind 4,3 Prozent weniger als bislang erwartet. Der Umsatz werde voraussichtlich bei 93 Milliarden Euro liegen.

Wegen des schwachen Yen werde man wohl dennoch den angepeilte operativen Gewinn von rund 5,6 Milliarden Euro erreichen, so Japans drittgrößter Autobauer. Im abgelaufenen Quartal fiel das operative Ergebnis um rund vier Prozent auf knapp 1,2 Milliarden Euro.

Die Überprüfung der Herstellungsprozesse habe auch die Entwicklung anderer Modelle verzögert. Als Folge rechnet Honda nun insgesamt mit rund 100.000 weniger verkauften Fahrzeugen auf dem Heimatmarkt als zunächst erwartet.

Auch in den übrigen asiatischen Ländern werde der Verkauf um rund 100.000 Autos geringer ausfallen als erhofft.

su mit Reuters