Eilmeldung

Eilmeldung

Armee übernimmt Macht in Burkina Faso

Sie lesen gerade:

Armee übernimmt Macht in Burkina Faso

Schriftgrösse Aa Aa

Nach den tagelangen Protesten gegen die Regierung und blutigen Unruhen hat das Militär von Burkina Faso am späten Donnerstagabend offenbar die Kontrolle des Landes übernommen. Ein Sprecher der Armee kündigte eine Übergangsregierung an – ohne zu sagen, ob Armeechef Nabéré Honoré Traoré an deren Spitze stehen wird:

“Die Nationalversammlung und die Regierung sind aufgelöst. Ein Übergangsgremium wird im Einvernehmen mit allen Kräften des Landes eingesetzt, um die Bedingungen dafür zu schaffen, dass innerhalb von höchstens zwölf Monaten die verfassungsmäßige Ordnung wieder hergestellt werden kann.”

Auf die Rolle des bisherigen Staatschefs Blaise Compaoré ging der Armee-Sprecher nicht ein.
Compaoré hatte kurz zuvor die Regierung und das Parlament aufgelöst und den Notstand im Land ausgerufen, nachdem es zu schweren Zusammenstößen zwischen Polizei und Demonstranten gekommen war. Diese hatten darüber hinaus das Parlament angezündet.

Hunderttausende Demonstranten protestieren seit Tagen gegen eine geplante Verfassungsänderung, die dem Präsidenten weitere Amtszeiten ermöglicht hätte. Sie wünschen sich nach 27 Jahren offenbar einen Wechsel an der Staatsspitze.

Compaoré war 1987 durch einen Putsch an die Macht gekommen.