Eilmeldung

Eilmeldung

Ungewöhnliche Manöver: Russische Militärflugzeuge lösen NATO-Alarm aus

Sie lesen gerade:

Ungewöhnliche Manöver: Russische Militärflugzeuge lösen NATO-Alarm aus

Ungewöhnliche Manöver: Russische Militärflugzeuge lösen NATO-Alarm aus
Schriftgrösse Aa Aa

Die russischen Luftstreitkräfte halten die NATO auf Trab. Nach Angaben des Bündnisses wurden im europäischen Luftraum viele unangemeldete russische Flugzeuge registriert. Innerhalb der vergangenen zwei Tage seien unter anderem mehrere Langstreckenbomber über der Nord- und Ostsee, sowie auch über dem Schwarzen Meer entdeckt worden. Mehrmals seien NATO-Flugzeuge aufgestiegen – der NATO-Luftraum wurde bei den russischen Manövern jedoch nicht verletzt.

Bei einem Deutschland-Besuch hat der polnische Verteidigungsminister Tomasz Siemoniak die NATO unterdessen erneut aufgefordert, ihre Militärpräsenz in Osteuropa zu verstärken. Man sei davon überzeugt, dass nichts mehr provoziere als Schwäche und Unterwürfigkeit. Das Bündnis hatte Anfang September im Zuge der Ukraine-Krise nur beschlossen, sich durch eine schnelle Eingreiftruppe besser für Krisensituationen zu wappnen. Auf eine dauerhafte Verstärkung der Truppenpräsenz in größerem Ausmaß in den östlichen Mitgliedstaaten hat die NATO bisher jedoch verzichtet.

NATO Tracks Large-Scale Russian Air Activity in Europe (English)