Eilmeldung

Eilmeldung

Judo Grand Prix in Abu Dhabi: Seidl und Filzmoser holen Bronze

Sie lesen gerade:

Judo Grand Prix in Abu Dhabi: Seidl und Filzmoser holen Bronze

Schriftgrösse Aa Aa

Die Mongolin Urantsetseg Munkhbat hat beim Judo Grand Prix in Abu Dhabi bei den Frauen bis 48 Kilo Gold geholt. Die Weltranglistenerste gewann gegen Eva Csernoviczki aus Ungarn. Bronze ging an Kim Sol Mi aus Korea und Taciana Lima aus Guinea-Bissau.

Bei den Frauen bis 52 Kilo gewann die Kosovarin Majlinda Kelmendi das Finale. Die Weltranglistenerste und zweifache Weltmeisterin besiegte die Rumänin Andreea Chitu, die ihrerseits beim letzten Judo Grand Prix in Taschkent erfolgreich war. Bronze ging an die Französin Annabelle Euranie und an Natalia Kuziutina aus Russland.

Bei den Frauen bis 57 Kilo standen sich Laetitia Blot aus Frankreich und Telma Monteiro aus Portugal gegenüber. Ein Kampf, den Monteiro für sich entschied, Bronze holten sich Sabrina Filzmoser aus Österreich und die Rumänin Corina Caprioru.

Im Finale der Männer bis 60 Kilo bezwang Orkhan Safarov aus Aserbaidschan den Mongolen Amartuvshin Dashdavaa und holte damit seinen zweiten Grand Slam Titel des Jahres. Bronze ging an Kherlen Ganbold aus der Mongolei und den Aserbaidschaner Ilgar Mushkiyev.

Der Weißrusse Dzimitry Shershan holte sich im Finale der Männer bis 66 Kilo Gold, Tarlan Karimow aus Aserbaidschan musste nach einem nur 45 Sekunden langen Kampf mit Silber Vorlieb nehmen. Bronze holten sich der Deutsche Sebastian Seidl und Patrick Gagné aus Kanada.