Eilmeldung

Eilmeldung

Rumänen wählen ein neues Staatsoberhaupt

Sie lesen gerade:

Rumänen wählen ein neues Staatsoberhaupt

Schriftgrösse Aa Aa

Die Wahllokale sind geöffnet für 18 Millionen Rumänen. Gesucht wird ein Nachfolger für Präsident Traian Băsescu, der nach zwei Amtszeiten nicht mehr antreten darf.

Es wird erwartet, dass der sozialdemokratische Ministerpräsident Victor Ponta die meisten Stimmen der insgesamt 14 Kandidaten erhält. Trotzdem gilt eine Stichwahl in zwei Wochen als wahrscheinlich.

Der 42-Jährige, der seine Karriere als Staatsanwalt begann, lieferte sich viele Machtkämpfe mit Băsescu, den er jetzt beerben möchte. Kritiker befürchten, dass Ponta als Präsident seine Kontrolle über die Justiz und die Anti-Korruptionsbehörden ausweitet.

Unter großer Kritik der Europäischen Union versuchte Ponta 2012, Băsescu des Amtes zu erheben.

Zu den Rivalen des Ministerpräsidenten gehört der deutschstämmige Bürgermeister von Hermannstadt, Klaus Ioannis. Er tritt für die christlich-liberale Allianz an und wirbt mit seinem Image als solider Reformer. Ioannis möchte Steuern senken, die Verwaltung vereinfachen und den Kampf gegen die Korruption fortsetzen.

Rumänien ist seit 2007 Mitglied der EU und das zweitärmste Land der Gemeinschaft. Das Land hat Probleme, die Korruption in den Griff zu bekommen, und Steuerhinterziehung ist weit verbreitet.
Darüber hinaus hat das Land Schwierigkeiten, Gelder aus dem EU-Entwicklungsfonds einzusetzen, unter anderem für die dringend benötigte Sanierung von Straßen.