Eilmeldung

Eilmeldung

Goldpreis bleibt im Keller

Sie lesen gerade:

Goldpreis bleibt im Keller

Schriftgrösse Aa Aa

Der Goldpreis hat seine Talfahrt zu Wochenbeginn fortgesetzt und seinen tiefsten Stand seit vier Jahren erreicht. Der starke US-Dollar und die Wirtschaftsdaten aus den Vereinigten Staaten machen dem Edelmetall zu schaffen. Das US-Bruttoinlandsprodukt für das laufende Jahr wurde jüngst mit 3,5 Prozent hochgerechnet – das übertrifft die Erwartungen und schadet letztlich auch dem Gold. Und auch ein mögliches Ende der lockeren Geldpolitik der US-Notenbank wirkt sich auf den Goldpreis aus – und zwar in negativer Art und Weise.