Eilmeldung

Eilmeldung

Ölpreise weiter gesunken

Sie lesen gerade:

Ölpreise weiter gesunken

Schriftgrösse Aa Aa

Die Ölpreise stehen weiter unter Druck. Händler nannten als jüngsten Grund einen Schritt des größten Opec-Produzenten Saudi-Arabien, der seine Verkaufspreise für US-Kunden reduzierte. Ein Barrel der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Dezember kostete am Dienstag knapp 82 Dollar, das war der niedrigste Stand seit Oktober 2010. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Rohöl-Referenzsorte WTI sank um 2,20 Dollar auf 76,58 Dollar. Saudi-Arabien teilte am Montagabend mit, seine Verkaufspreise für Ölexporte in die USA zu reduzieren. Die Preise für europäische und asiatische Abnehmer wurden dagegen erhöht.